Aktuelle Probleme und ausgewählte Schwerpunkte im Biersteuerrecht

Die neuen EU-Richtlinien

Referenten:

  • Dr. Sabine Schröer-Schallenberg
  • Münster
  • Matthias Bongartz
  • Münster

Themen:

  • Grundlagen der neuen SystemRL, RL (EU) 2020/262 und die Umsetzung in das nationale Recht durch das 7. VStÄnG sowie den Änderungen im BierStG
  • Inhalte der neuen Alkoholsteuerrichtlinie, RL (EU) 2020/1151
  • Probleme bei der Beförderung unter Steueraussetzung (Mehrmengen, aliud-Waren) und Unregelmäßigkeiten (Probleme der Fehlmengen) unter Berücksichtigung der Änderungen durch das 7. VStÄnG und den Änderungen im BierStG; Streckengeschäfte, Direktlieferungen
  • Fehlmengen bei Bestandsaufnahmen (§ 161 AO)
  • Sonstige praxisrelevante Fragen & Lösungen

Hinweis: Diese Themenauswahl ist nur vorläufig und wird gegebenenfalls noch aktualisiert!

Zu den Referenten:

Frau Dr. Schröer-Schallenberg und Herr Bongartz sind ausgewiesene Experten im Verbrauchsteuerrecht und sind seit vielen Jahren bei den Teilnehmern der Biersteuerseminare des Branchenforum Brauwirtschaft beliebte Referenten.
Die beiden Referenten haben ein Lehrbuch zum Verbrauchsteuerrecht verfasst, dass im Juli 2018 in 3. Auflage im C.H. Beck Verlag erscheinen wird.

Teilnehmerkreis:

Mitarbeiter in Brauereien, die entweder an dem Grundlagenseminar teilgenommen haben oder aber über vertiefte Kenntnisse im Biersteuerrecht verfügen.

Zeit und Ort:

18. November 2020, Köln, Steigenberger Hotel

Seminardauer:

9:15 Uhr bis 17:15 Uhr

Seminargebühren:

580,00 € zzgl. 16% MwSt. (92,80 €) = 672,80 €
Die Seminargebühr schließt Seminarunterlagen, ein Mittagessen und Pausengetränke ein. Für Seminarteilnehmer, die auch an dem Seminar "Grundlagen des Biersteuerrechts" teilnehmen, beträgt die Seminargebühr für beide Seminare insgesamt 970,00 € zzgl. 16% MwSt. (155,20 €) = 1.125,20 €. Für den 2. und jeden weiteren Teilnehmer desselben Unternehmen gewähren wir einen Preisnachlass von 10%.

Seminar buchen zurück zur Übersicht